Juni 2022 | II

LUKAS15. 11 – 32

Ins Leben zurückfinden

Jesus erzählt im „, Gleichnis vom verlorenen Sohn“ von einer Grunderfahrung unseres Lebens: Den jüngeren Sohn lockt die Fremde er feiert, bis die Taschen leer sind. … Der andere bleibt und tut, was zu tun ist … Er versteht nicht, dass sein Vater den Bruder mit offenen Armen empfängt und ein Freudenfest feiert… Wer ist der Verlorene, der, der geht oder der, der bleibt?

Jesus lädt uns ein, mitzufeiern und uns zu freuen, dass ein
verloren Geglaubter ins Leben zurückfindet. – Es ist genug für alle da – auch für die Verlorenen unsere Tage, die das Lebensuchen und so oft vor verschlossenen Türen stehen. Jesus sagt: Gebt ihr ihnen zu essen… Seid barmherzig, wie euerhimmlischer Vater barmherzig ist.

Pater Eryk Kapala OFM
Manfred Reichgeld

Gedanken zum Evangelium

November 2022 | ii

November 2022 | ii

Lk 10, 25-37 Seid barmherzig    Wie kein anderer Evangelist spricht Lukas von der Barmherzigkeit Gottes mit den Menschen und der Menschen untereinander.  Jesus sagt: „Seid barmherzig wie euer himmlischer Vater barmherzig ist.“ - Barmherzig sein – da gibt es kein...

mehr lesen
November 2022 | i

November 2022 | i

Lk 19, 28-40 All unsere Hoffnung Mit dem Einzug Jesu in Jerusalem erfüllt sich, was die Propheten vorausgesagt haben: Er wird den Heiden ausgeliefert, gekreuzigt und auferstehen in das Leben Gottes. Jesus ist all unsere Hoffnung. Wir vertrauen dem, der uns aus...

mehr lesen
Oktober 2022 | ii

Oktober 2022 | ii

Joh 6, 51-58 Ineinander Das Johannes-Evangelium betont in besonderer Weise das „Ineinander“ zwischen Christus und den Gläubigen und damit auch der Gläubigen untereinander. Das dem entgegenstehende „Nebenher“ ist nicht gemeint. Die verheißene ewige Gemeinschaft in der...

mehr lesen
Oktober 2022 | i

Oktober 2022 | i

Lk 18, 1-8 Wie ein Gebet Beten heißt, auf Gottes großes Versprechen zu vertrauen und über sich selbst und über alle Grenzen hinauszudenken und und zu -hoffen. Auch wenn es uns nicht leicht fällt an das zu glauben, was wir weder sehen noch anfassen können, in Dank und...

mehr lesen
2022 September | II

2022 September | II

Lukas 12, 15-21 Schätze im Himmel sammeln Das Evangelium erzählt von einem Mann, der in der Zeit der Ernte eigens seine Scheunen vergrößern lässt, um einen besonders guten Ertrag zu lagern... Dieses Streben, vorzusorgen und sich abzusichern, kennen wir aus eigener...

mehr lesen
September 2022 | I

September 2022 | I

Lukas 17, 11-19 Umkehr „Steh auf“, sagt Jesus, „geh hin, dein Glaube hat dir geholfen.“ Zehn Aussätzige sind geheilt, ein einziger kehrt zurück, um zu danken. Sein Glaube weist auf ein weitergehendes Wunder hin, auf das Wunder der Umkehr des ganzen Menschen, auf sein...

mehr lesen
AUGUST 2022 | II

AUGUST 2022 | II

JohANNES 16. 12-15 Der dreieine Gott Wir verwenden Symbole und Bilder, um uns dem Geheimnis Gottes ein wenig und immer mehr zu nähern. Wir sagen: Gott ist gütig, weise, allmächtig, wahrhaftig, heilig, gerecht, … Das ist er alles – und noch viel mehr. Der dreieine...

mehr lesen
AUGUST 2022 | I

AUGUST 2022 | I

MARkUS 6. 30-34 Sprache des Vertrauens Wir kommen einem Menschen nicht dadurch nahe, indem wir „über“ ihn reden, sondern darin, dass wir uns ihm im Gespräch nach und nach nähern und öffnen und in einen wechselseitigen Dialog treten. So hilft es in einer gestörten...

mehr lesen
Juli 2022 | II

Juli 2022 | II

LUKAS 6,17/ 20 - 26 Selig sind die... Jesus preist die Menschen selig, die am Rande und auf derSchattenseite des Lebens stehen.Er spricht von der befreienden und tröstenden Zusage Gottes, von Heil und Erfüllung, die uns zuteil werden, wenn wir seinen Weg gehen: „.......

mehr lesen